Zurück zur Heimat

Sara bricht aus

Heimat ist dort, wo die Familie ist. Nicht für Sara. Ihr Vater will sie zwangsverheiraten und schlägt zu. Sara schafft es, sich davon zu befreien. Von Birgit Raddatz

Bevor sie in die Pubertät kam, sei alles in Ordnung gewesen, sagt Sara. Ihr Vater fährt sie und ihre jüngere Schwester zum Reiten, sie ist viel mit Freundinnen unterwegs und regelmäßig im Mädchentreff MaDonna im Rollbergkiez. Hier findet sie Anschluss zu anderen Mädchen, die Sozialarbeiterinnen helfen ihr bei den Hausaufgaben und eine Ausbildung zu finden.

Sara, die nicht wirklich so heißt, wächst im Kiez auf, sie liebt ihre Freunde und Neukölln sowieso. Es hätte eine unbeschwerte Kindheit werden können. Als sie aber mit 13 Jahren zur Frau wird, ändert sich alles. Ihr Vater verbietet ihr den Kontakt zu ihren Freundinnen, überwacht ihr Handy, lauert ihr und ihrer Schwester auf. Als sie sich ihm widersetzt, schlägt er sie. „Das Schlimmste ist, meine eigene Familie hat mir nicht geglaubt, dass er so ist“, sagt Sara.

"Die Vorstellungen meines Vaters sind aus der Steinzeit“

Eine ungeschriebene Regel im Kiez lautet: Bloß kein Opfer sein. Die Wut auf ihren Vater kanalisiert Sara, indem sie andere Menschen schlägt. „Die Polizei war wegen mir zum Teil jede Woche im Kiez.“ Das Problem mit ihrem Vater bleibt.

Wer ihren Vater sehe, habe oft ein falsches Bild von ihm, sagt die 20-Jährige. „Er kleidet sich modern und gibt sich jugendlich, aber seine Vorstellungen sind aus der Steinzeit.“ Saras Familie hat ihre Tochter verlobt, als sie noch ein kleines Kind war. Dreimal habe man ihr einen zukünftigen Ehemann vorgestellt, sagt sie.

Hohe Dunkelziffer bei Zwangsverheiratungen

2017 hat es allein in Berlin 570 vollzogene oder geplante Zwangsehen gegeben. Die Dunkelziffer liegt laut Kriseneinrichtungen deutlich darüber. Oft wollen die Eltern die Zwangsheirat mit Gewalt durchsetzen, sagt Gabriele Heinemann vom Mädchentreff MaDonna. Wenn die Mädchen von gebrochenen Knochen erzählen, verständigt sie die Polizei, denn der Mädchentreff ist im Kiez oft der einzige Ort, an dem die jungen Frauen in solchen Momenten Zuflucht finden. Hier lernen die Mädchen, sich gegen ihre familiären Umstände zu wehren. So wie Sara.

Zurück zur HeimatFrau Würz
Diese Website nutzt Kekse (Cookies) 🍪